· 

Er ist da!!!


Winterthur - Es ist da! Unser erstes eigenes Wohnmobil ist endlich da! …oder was lange währt, wird endlich gut. Aber alles erst einmal der Reihe nach: 

 

Am 19. November 2015 haben wir berichtet, wie sehnlich wir auf unseren Zefiro 266 P warten. Zum Glück wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was uns alles erwartet, wie lange es noch dauern wird und vor allem, wie gross die Angst wird, ob die Weihnachtsferien nicht doch noch ins Wasser fallen. 

 

Wir wussten, dass das Werk förmlich mit Bestellungen überrannt wurde. Am 27. November 2015 war dann aber unsere Ungeduld doch so gross geworden, dass wir bei Jörg, unserem Womo-Händler des Vertrauens, mal anklopfen mussten, um an Neuigkeiten zu kommen. Er hatte gerade Papiere vom Werk erhalten, welche eine Womo-


Lieferung ankündigte. Er wusste aber noch nicht, ob unser Zefiro dabei sein wird. Wir hofften also darauf, dass „Jelly“ vielleicht schon in der ersten Dezember-Woche geliefert wird. 

 

Ein paar Tage später war klar, dass unser rollendes Zuhause leider noch nicht an der Reihe war, in die Schweiz geliefert zu werden. Auf Nachfrage bei Jörg hin, stellte sich sogar noch viel Schlimmeres heraus. Es hatte einen Grund, warum unser Zefiro noch nicht geliefert wurde. Das Werke hatte vergessen, die optionalen Polster einzubauen. Uns wurde bestätigt, dass die neuen Polster bestellt wurden, am Freitag geliefert würden und sofort eingebaut werden. Da der 08. Dezember in Italien aber ein Feiertag ist, würden die Womo’s erst am Mittwoch, 09. Dezember 2015 verladen und geliefert. Ein neues Hoffen und Bangen ging los. Als wir aber bis am Freitagabend nicht die erlösende Nachricht bekommen haben, dass der Zefiro da ist, waren wir am Boden zerstört. Unser schöner Plan für die Weihnachtsferien schien zu platzen. Wie sollte „Jelly“ noch rechtzeitig geliefert werden können, um die Anmeldung beim Strassenverkehrsamt durch zu bringen? Wie sollte es noch möglich sein, dass das Garagen-Team die ganzen Ein- und Umbauten vor Weihnachten schafft? Unsere nächsten Ferien werden erst im Juni 2016 stattfinden können. Wir wussten wirklich nicht mehr weiter. 

 

Wir mussten Jörg nochmals mit einem Mail bedrängen und nachfragen wie es denn nun mit unserem Womo aussieht und ob er uns einen Termin geben kann. Am Samstag kam prompt die Antwort „Das Fahrzeug ist unterwegs“! Eigentlich hätte es am Freitag, 11. Dezember da sein sollen aber irgendetwas muss mit der Verzollung nicht mehr geklappt haben. OK – Damit konnten wir leben. Die Ferien fallen also doch nicht ins Wasser, das Womo müsste demzufolge am Montag in der Schweiz sein! 

 

…oder auch nicht! Das Womo wurde am Montag geliefert. Es wurde in die Schweiz geliefert. Es kam sogar in Winterthur an, wo es hin sollte … ABER … es war nicht unser Womo! Ein kleiner Fehler in der Fahrzeugnummer führte zu einer riesen Verwechslung. Dieses Fahrzeug hätte nach Deutschland geliefert werden müssen und unser Zefiro stand somit noch im Werk in Italien. Was nun?! Doch kein Womo mehr im 2015? Keine Weihnachtsreise? Uns war richtig zum Heulen zumute. Was nun aber passierte ist wirklich eine Meisterleistung von allen Beteiligten! 

 

Unser Zefiro wurde sofort in Italien verladen und auf die Reise geschickt. Der Transporteur, der zu diesem Zeitpunkt in der Schweiz war, fuhr mit unseren Fahrzeugpapieren zurück an die Grenze, um unseren Zefiro dort in Empfang zu nehmen und zu verzollen. Am Mittwoch früh, bekamen wir die ersten SMS-Bilder, das unser Roller Team Zefiro 266 P in Winterthur angekommen sei!! Ohne eine Minute Pause, wurde unser Womo in die Werkstatt gebracht und sofort mit den Arbeiten begonnen. Als wir am Abend in Winterthur ankamen, um unseren „Jelly“ zu besuchen, staunten wir nicht schlecht. Die Markiese schon dran, die Sat-Halterung angebracht, viele viele Verkabelungen schon vorbereitet und im ganzen Womo kleine und grössere Baustellen. Und trotz dem kleinen Chaos, das im innern vom Zefiro herrschte, war die Schönheit unseres Womo’s einfach überwältigend!

 

Zum ersten Mal sahen wir den Zefiro – unseren Zefiro in Original. Kein Hubbett, ein wunderschönes Interieur, eine traumhafte Ausleuchtung, viele kleine Details, die einem vorher nicht aufgefallen waren, die Sitzbank in der Dusche ist tatsächlich bei diesem Modell dabei und und und …. eigentlich gibt es nur eines zu sagen: WIR SIND UNBESCHREIBBAR GLÜCKLICH!! Am 23.12.2015 werden wir unseren „Jelly“ in Empfang nehmen dürfen.

 

Schon jetzt ein herzliches Dankeschön an Jörg Mathé vom Wohnmobilcenter Winterthur und das ganze Team der Garage Voightmann AG. Ohne derer Einsatz wäre unser Wohnmobil jetzt bestimmt noch nicht hier in der Schweiz. DANKE!